Beachten Sie: Sie haben in Ihrem Browser kein Javascript aktiviert. Die folgenden Internetseiten nutzen einige Funktionen in grundlegenden Bereichen. Bitte aktivieren Sie also Javascript in den Optionen (Einstellungen) Ihres Browsers!


Einführung des persönlichen Gesundheitshefts für Asylsuchende in medizinischen Versorgungseinrichtungen der Landeserstaufnahmestellen in Baden-Württemberg

» Überblick     » Gesundheitsheft     » Evaluation     » Download     » Links     » Kontakt     » Impressum    

Evaluation

Die Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung der Universitätsklinik Heidelberg führt eine Begleitevaluation der Einführung des persönlichen Gesundheitshefts für Asylsuchende in Landeserstaufnahmeeinrichtungen in Baden-Württemberg durch.

Ziel dieser Evaluation ist die Analyse der Wirksamkeit des Gesundheitshefts in Hinblick auf die Verbesserung der Informationsübermittlung zwischen Ärztinnen und Ärzten in Landeserstaufnahmeeinrichtungen, Praxen und in Ambulanzen umliegender Krankenhäuser, die Asylsuchende medizinisch versorgen.

Im Rahmen der Evaluation werden Ärztinnen und Ärzte von versorgenden Einrichtungen und Praxen gebeten, im Rahmen der medizinischen Versorgung von Asylsuchenden die Informationslage und den Nutzen des Gesundheitsheftes zu bewerten. Dies erfolgt mittels einer schriftlichen Befragung: Behandelnde Ärztinnen und Ärzte werden gebeten, für die einzelne Behandlung von Asylsuchenden einen kurzen Fragebogen (1 Seite, DIN A4) auszufüllen. Der Zeitaufwand pro Fragebogen beläuft sich auf max. 1-2 Minuten. Die Evaluation erfolgt von August bis November 2016.

Sobald Ergebnisse der Evaluation vorliegen, werden sie auf dieser Website berichtet!


Copyright © 2016-2017 Universitätsklinikum Heidelberg, Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung